Hinflug und die Stadt dahinter

IMG_1861 IMG_1890 IMG_1907Früh ging es heute morgen los, von der Jugendherberge in Düsseldorf zum Flughafen und von dort aus erstmal nach München. Nach einem (unfreiwillig) längeren Aufenthalt dort sollte es eigentlich nach Krakau losgehen. Wäre da nicht der Regen gewesen. Zum Glück habe ich genug zu lesen dabei. Am Krakauer Flughafen angekommen fuhren wir mit dem Bus gleich weiter zur IJBS in Oświęcim. In der Begegnungsstätte gab es noch Mittagessen, nach einer kurzen Pause im Zimmer stand eine Führung durch die Stadt an, die heute zumeist nur noch für die Gedenkstätte bekannt ist. Daran schloss sich noch ein Besuch im jüdischen Museum der Stadt an, das besonders über das jüdische Leben vor der Shoa informiert. Die Stadt Oświęcim erstaunt mich noch, denn sie wirkt wie eine ganz normale Kleinstadt, die Geschichte ist ihr auf den ersten Blick nicht anzusehen, eher fallen die (teilweise sehr schönen) Graffitis und verschiedenen Häuser in allen möglichen Baustilen ins Auge.
Bild 1: Blick auf eine der unzähligen Kirchen von der Ruine einer Spirituosenfabrik aus. 
Bild 2: Im jüdischen Museum.
Bild 3: Blick in einen Hinterhof vom jüdischen Museum aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.