Lebenszeichen. Ein echtes.

Es ist mehr als nur ein Foto. Es ist Teil eines Lebenszeichens. Eines echten. Omar lebt und seine Familie weiß es nun.

Vier Monate hat seine Familie in Ungewissheit gelebt. Sie wussten nicht, ob es ihr Sohn von Gambia aus geschafft hat, wohin er auch wollte. Durch die Hilfe eines Bewohners des Camps, in dem ich momentan arbeite, ein Lebenszeichen an seine Familie übermitteln. Dazu das Bild. Er lebt und ich bin plötzlich Teil dieses Lebenszeichens geworden.

Was mir heute passiert ist passt nicht in Worte, es ist zu groß, die Worte, die Hülsen sind zu klein.

Omar lebt, aber niemand weiß, wie es weitergehen wird. Innerhalb der nächsten sechs Tage muss er Italien verlassen. Er ist jetzt wieder auf dem Weg. Nach Catania, dort wird er einen Anwalt treffen, der ihm hoffentlich helfen kann.

Omar lebt und seine Familie weiß es jetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.