Paradiesseits

Mehr Leben

Mehr Leben

Was nach 7 Wochen mehr Licht, mehr Nähe, mehr Zeit, mehr Wut, mehr Kraft, mehr Sehen und mehr Stille bleibt? Vor allem eins: Mehr Leben. Danke für euer Mehr-Weg-Begleiten in den letzten Wochen. Frohe Ostern, frohes Leben. Und auf Wiederlesen.

Mehr Stille

Mehr Stille

Hanna: Manchmal braucht es diesen Moment, in dem alles kurz zum Erliegen kommt. Innehält, still wird. Man nennt das: Das Glück der Lücke. Es meint die Pause zwischen zwei Sätzen, den Wechsel von Ebbe und Flut, die Entscheidung zwischen Stehenbleiben und Weitergehen. Manchmal braucht es diesen Moment, diese Stille, diese Lücke, um zu verstehen, zumindest ein Mehr Stille weiterlesen

Mehr Zeit

Mehr Zeit

Hanna: Es wird der Tag kommen, da werden wir Zeitzeuginnen sein und gefragt werden: Wie war das damals? Wo warst du, als die Alternative gewählt wurde? Welche Alternative wähltest du? Wo standest du, als Tausende vor der Frauenkirche aufmarschierten? Zu welchem Volk zähltest du dich? Was war dein liebstes Kleidungsstück? Das selbstgenähte von den Kindern aus Mehr Zeit weiterlesen

Mehr Licht

Mehr Licht

Hanna: Sie sagen: Einmal wird Licht sein und du wirst dein Bett nehmen und gehen. Licht ist das Kleid, das du trägst und ein Licht leuchte über deinem Leben.  Was du in der Finsternis sagst, das wird man im Licht hören. Du wirst dich nicht mehr fürchten. Denn was nun geschieht, führt näher ans Licht. Doch Mehr Licht weiterlesen

Auf ans mehr!

Wir sind Zwei zwischen Sehnen und Suchen. Wir sind Zwei, die zu einer Glaubenstradition gehören, die das Fasten kennt. Verzicht zur Vorbereitung auf Ostern. Weniger, damit Mehr werden kann. Und wir fragen uns: Kann das „mehr“ nicht vielleicht schon früher beginnen? Mehr Sehnsucht? Mehr Nähe? Mehr Licht? Mehr Wunder? Mehr Erwarten? Was für einen Mehr-Wert Auf ans mehr! weiterlesen

Sowas wie sie hat doch gar kein Nest. Über W@nder (nicht nur in Bildern)

Sowas wie sie hat doch gar kein Nest. Über W@nder (nicht nur in Bildern)

(Musik an, bitte.)Plötzlich hat man doch mal ein Nest: in einer ehemaligen Eisfabrik in Hannover, nicht alleine sitzt man im Nest, sondern mit 120 anderen Menschen, von denen man manche schon aus dem Internet (twitter ahoj!) oder von Erzählungen kennt. Wenn ich mich daran erinnere, wie mich die Einladung letztes Jahr über Facebook erreicht hat Sowas wie sie hat doch gar kein Nest. Über W@nder (nicht nur in Bildern) weiterlesen