März 2017

Mehr Kraft

Mehr Kraft

Hanna: Trostkraft Es gibt Zeiten Da trägt mein Herz Schwarz Keine Kraft zum Blühen Keine Kraft zum Sein Doch dann spüre ich plötzlich und zaghaft Gottes heilendes Nicken und mein Weinen ist wie Sommerregen mitten im Winter Mara: Irgendwann war es endgültig soweit. Ich wollte nicht mehr nur schauen und bewundern, verstohlen und mit dem Sicherheitsabstand Mehr Kraft weiterlesen

Mehr Wut

Mehr Wut

Hanna: Die Wut ist mein Richtungswechsel, mein Kopfschütteln, mein So-kann-ich-nicht-weitergehen. Die Wut ist mein Widersetzen, mein Standhaftsein, mein Aufstehen. Meine Wut, sie füttert meinen Mut. Erst dachte ich, es wäre umgekehrt. Dass ich mutiger sein muss, um wütend zu werden. Aber dann fiel mir das Meer ein, das immer wieder wütet und tobt und doch Mehr Wut weiterlesen

Mehr Zeit

Mehr Zeit

Hanna: Es wird der Tag kommen, da werden wir Zeitzeuginnen sein und gefragt werden: Wie war das damals? Wo warst du, als die Alternative gewählt wurde? Welche Alternative wähltest du? Wo standest du, als Tausende vor der Frauenkirche aufmarschierten? Zu welchem Volk zähltest du dich? Was war dein liebstes Kleidungsstück? Das selbstgenähte von den Kindern aus Mehr Zeit weiterlesen

Mehr Licht

Mehr Licht

Hanna: Sie sagen: Einmal wird Licht sein und du wirst dein Bett nehmen und gehen. Licht ist das Kleid, das du trägst und ein Licht leuchte über deinem Leben.  Was du in der Finsternis sagst, das wird man im Licht hören. Du wirst dich nicht mehr fürchten. Denn was nun geschieht, führt näher ans Licht. Doch Mehr Licht weiterlesen